Weihnachten im Erzgebirge – Silberstadt Freiberg - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
23.12.2018 - 27.12.2018
Preis:
ab 549 € pro Person

- Weihnachtsland Erzgebirge

- inkl. 5-Gang-Bergmannsgelage

- erleben sie die traditionelle erzgebirgische Weihnacht

 

Kommen Sie zu Weihnachten mit ins Erzgebirge – dem Inbegriff für Weihnachtstradition und Weihnachtsschmuck. Im Erzgebirge wird Weihnachten gelebt. Unser Ziel ist die Silberstadt Freiberg, deren historischer Stadtkern unter Denkmalschutz steht. Die Altstadt präsentiert sich dem Besucher als komplett unzerstörtes Ensemble. Was Sie in Freiberg erwartet sind aber nicht nur faszinierende Bauwerke und interessante Impressionen – hier spüren Sie das besondere Flair einer mittelalterlichen Stadt. Ein Orgelspiel im Dom mit den Silbermannorgeln, eine Rundfahrt durch das Erzgebirge und einige weitere Programmpunkte sorgen für weihnachtliche Stimmung und lassen keine Langeweile aufkommen.

 

Reiseprogramm:

1. Tag:   Anreise

Anreise mit einer Frühstückspause unterwegs und einem Begrüßungssekt im Bus in die Silberstadt Freiberg. Nach dem Bezug der Zimmer gibt es ein gemeinsames Abendessen. Es erwartet uns ein 4-gängiges weihnachtliches Festmenü bei Kerzenschein.

2. Tag:   Dresden mit Striezelmarkt – Heiligabend

Nach dem Frühstück fahren wir nach Dresden. Hier statten wir der Innenstadt mit Dresdens berühmtesten Markt, dem Striezelmarkt (war in 2016 bis 24.12. geöffnet), einen Besuch ab. Er gehört zu den ältesten Märkten in Deutschland. Jedes Jahr im Advent verwandelt sich der Dresdner Altmarkt in ein einzigartiges Weihnachtsland und zieht tausende von Besuchern aus nah und fern in seinen Bann. Am Nachmittag sind wir im Hotel zum gemütlichen Weihnachtsnachmittag mit Punsch, Weihnachtsbäckereien und kleinen Geschenken vom Weihnachtsmann eingeladen. Abends genießen wir ein Freiberger Lichtl-Buffet. Wer möchte, kann anschließend noch einen Gottesdienst besuchen.

3. Tag:   Bergstadt Freiberg und Schloss Augustusburg

Den Vormittag verbringen wir in der alten Berghauptstadt Freiberg. Der Silberabbau machte sie über Jahrhunderte zu einer der reichsten Städte in Sachsen. Wir besuchen den weithin sichtbaren Dom St. Marien, wo wir einem Orgelspiel lauschen werden. Er beherbergt mit der Goldenen Pforte und den Silbermannorgeln zwei echte „Berühmtheiten“. Am Nachmittag geht es dann zum Schloss Augustusburg, welches wegen seiner Lage auch die „Krone des Erzgebirges“ genannt wird. Wir finden hier ein breites Spektrum interessanter Ausstellungen: neben dem Motorrad- und Kutschenmuseum gibt es auch eine Ausstellung zur Jagdgeschichte und Hofhaltung sowie einen sehenswerten Aussichtsturm. Kunstbeflissene dürften beim Anblick des von Lucas Cranach dem Jüngeren geschaffenen Altarbildes der Schlosskirche ins Schwärmen geraten. Abends erwartet uns im Hotel ein 5-Gang-Bergmannsgelage mit erzgebirgischen Spezialitäten, anschließend ein traditioneller Erzgebirgsabend mit Brauchtumsdarbietungen, Gedichten und Gesang.

4. Tag:   Erzgebirgsrundfahrt mit Seiffen und Frauenstein

Heute lernen wir im Rahmen einer Panoramafahrt durch das winterliche Osterzgebirge vor allem den berühmten Kurort Seiffen kennen, den wohl bekanntesten und populärsten Erzgebirgsort. Im sogenannten Spielzeugdorf haben wir die Möglichkeit zum Besuch der Schauwerkstatt der traditionellen Handwerkstechniken. Erleben Sie bei einer Führung die Entstehung der typischen erzgebirgischen Figuren, der Nussknacker, Räuchermänner, Engel, Bergmänner... Auch ein Besuch der Nussknacker-Gemeinde Neuhausen darf selbstverständlich nicht fehlen. Hier lockt das Nussknackermuseum mit weltgrößter Spieldose und weltgrößtem Nussknacker.

Im Kreuzgewölbesaal des Frauensteiner Schlosses ist das Gottfried-Silbermann-Museum beheimatet. Das Haus widmet sich dem Leben und Wirken des bedeutendsten sächsischen Orgelbaumeisters Gottfried Silbermann, dessen Orgeln noch heute in einer Vielzahl von Kirchen in Mitteldeutschland erklingen. Das Museum verfügt mit dem Nachbau einer Silbermannorgel (Kristian Wegscheider 1994 - das Original baute Silbermann 1732/33 für die Dorfkirche Etzdorf, sie steht heute im Bremer Dom) über ein klingendes Instrument, welches ganzjährig für Konzerte genutzt wird. Abends erwartet uns im Hotel ein 3-Gang-Menü.

5. Tag:   Heimreise

Nach dem Frühstück treten wir heute die Heimreise an.

  • Fahrt im 4- oder 5-Sterne Reisebus
  • Frühstück am Anreisetag
  • Begrüßungssekt im Bus
  • 4x Übernachtung mit Frühstücksbuffet 
  • 1x weihnachtliches Silberevent: 4-gängiges weihnachtliches Festmenü bei Kerzenschein am 23.12.
  • 1x Freiberger Lichtl-Buffet am Heiligabend
  • 1x festliches 5-Gang-Bergmannsgelage mit erzgebirgischen Spezialitäten am 1. Feiertag
  • 1x 3-Gang-Menü
  • gemütlicher Weihnachtsnachmittag im Hotel mit Punsch und Weihnachtsbäckereien und kleinen Geschenken vom Weihnachtsmann
  • traditioneller Erzgebirgsabend mit Brauchtumsdarbietungen, Gedichten und Gesang
  • Halbtagesfahrt nach Dresden
  • Eintritt in den Freiberger Dom mit Orgelspiel
  • Eintritt Schlossmuseum Augustusburg mit Motorradmuseum, und Schlosskeller
  • ganztägiger Ausflug ins Erzgebirge mit Reiseleitung
  • Eintritt Nussknackermuseum mit weltgrößter Spieldose und weltgrößtem Nussknacker sowie Eintritt technisches Museum „Alte Stuhlfabrik“
  • Eintritt Silbermann-Museum in Frauenstein
 

Hotel Alekto in Freiberg

Details
  • p. P. im Doppelzimmer
    549 €
  • p. P. im Einzelzimmer
    644 €

Hotel Alekto in Freiberg

Wir wohnen im 4-Sterne-Hotel Alekto in Freiberg. Das Hotel liegt sehr zentral mit direktem Anschluss an alle öffentlichen Verkehrsmittel. Es verfügt über 68 moderne Komfortzimmer und Appartements. Alle Zimmer sind mit Dusche/WC, Haartrockner, Kosmetikspiegel, Minibar, WLan, Sat-TV mit Sky und einem kleinen Tisch/Schreibtisch ausgestattet. Außerdem Hotelbar, Terrasse, Hotellift. Das Restaurant (2014 renoviert) empfiehlt sich mit kreativer Küche, vom reichhaltigen Frühstücksbuffet bis hin zu internationalen Spezialitäten. www.alekto.de