Wein- und Olivenölstraßen in Istrien – Poreč - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
10.06.2018 - 17.06.2018
Preis:
ab 794 € % pro Person

- Schmecken, Entdecken & Genießen

- den traditionellen Weinanbau kennenlernen

- Weinprobe mit Käse, Schinken und Musik

- Besuch von 2 Olivenölmühlen inkl. Ölverkostung

- sieben zauberhafte Altstädte und ihre Geschichte

 Istrien verfügt über die längste Weinbautradition in ganz Kroatien. Bereits die alten Griechen und die Römer lobten die Qualität der istrischen Weine. Die Rebsorte Malvazija wurde von den Venezianern im 14. Jahrhundert eingeführt. Seitdem entwickelte sich der Weinanbau prächtig. Heute wird in Istrien auf etwa 5.100ha Wein angebaut.

Nichts kommt dem Olivenöl gleich, es ist einfach unvergleichlich – ein Symbol des Mittelmeeres, der Gesundheit und des Genusses. Es ist das wertvollste Öl in der menschlichen Ernährung. So wurden die Oliven über Jahrtausende zu einem Wahrzeichen Istriens. Über eine Million Olivenbäume gibt es hier. Und Istrien ist jedes Jahr in bedeutendem Maße im einzigen Führer zu den besten Olivenölen der Welt vertreten – „L‘Extravergine“.

Um der Bedeutung von Wein- und Olivenanbau Rechnung zu tragen, wurden in den vergangenen Jahren in Istrien Wein- und Olivenöl-Straßen ausgeschildert, die zu den Wein- und Olivengütern führen. Wir laden Sie ein diese mit uns zu entdecken.

 

Reiseprogramm:

1.-2. Tag:             Anreise nach Istrien – Poreč

Anreise mit Frühstückseinkehr, Begrüßungssekt im Bus und Zwischenübernachtung in Bayern nach Istrien. Im Laufe des 2. Tages Ankunft im Hotel in Poreč und Zimmerbezug. Am späten Nachmittag oder Abend Welcome-Cocktail und Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung. Abendessen und Übernachtung.

3.Tag:    Östliches Istrien mit Weinprobe

Der heutige Ausflug führt uns in den östlichen Teil der Halbinsel Istrien. An historischen Siedlungen vorbei kommen wir nach Labin, dessen Altstadt auf einem Berg liegt. Das Städtchen wurde bereits im Jahre 285 als römische Siedlung unter dem Namen Albona erwähnt. Nach einer Führung durch die Gassen der Altstadt besuchen wir das Stadtmuseum. Anschließend sehen wir das Geburtshaus von Matthias Flacius Illyricus, einem der bedeutendsten Mitarbeiter des Reformers Martin Luther. Von den Überresten der Festung Fortica aus dem 17. Jahrhundert bietet sich ein einmaliger Ausblick auf Rabac und die Kvarnerbucht. Wir setzen unsere Fahrt fort in den Raum Gračišće, dem Zentrum des Weinanbaus in Zentral-Istrien. Während der Weinprobe mit istrischem Käse und luftgetrocknetem Schinken sorgt ein Akkordeonspieler für gute Stimmung. Abendessen im Hotel.

4. Tag:   Pula und Bale mit Olivenölprobe

Heute besuchen wir Pula – die ewig junge Stadt. Hier hinterließen die Römer eines ihrer imposantesten Bauwerke: die Arena – ein Amphitheater, von einer 31 m hohen Rundmauer umrahmt. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Augustustempel, das Forum Romanum und der Triumphbogen der Sergier. Nach der Stadtführung fahren wir weiter nach Bale. Der kleine Ort liegt auf einem Hügel namens Mom Perin und ist umgeben von Olivenhainen, Weinbergen und mediterraner Macchia. Die historische Altstadt steht unter Denkmalschutz. Bei einem Rundgang sehen wir die Pfarrkirche St. Julian, die Stadttore und die Bauwerke im Stil venezianischer Gotik, von welchen sich der restaurierte Palast Bembo besonders hervorhebt. Ein weiterer Höhepunkt ist die Besichtigung von zwei Olivenölmühlen. Während die alte Mühle heute ein Museum ist, werden in der neuen Mühle zur Zeit der Olivenernte hochwertige Olivenöle hergestellt. Eine Präsentation mit anschließender Verkostung lässt uns viel Wissenswertes über den Anbau der Oliven und die Produktion des Öles erfahren. Unterwegs kehren wir in eine istrische Konoba ein. Zum Mittagessen werden typische Speisen der Region angeboten, natürlich begleitet von selbstgekeltertem Wein. Die Rückfahrt zum Hotel führt uns am Limski-Kanal vorbei, wo wir selbstverständlich einen Fotostopp am Aussichtspunkt machen. Abendessen im Hotel.

5. Tag:   Grožnjan, Poreč & Käseprobe

Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus in das alte Städtchen Grožnjan. Bei einem Rundgang durch das malerische Künstlerdorf sehen wir die zahlreichen Galerien, Ateliers, Kunsthandwerkstätten und Ausstellungen. Dabei erfahren wir viel Wissenswertes über den Ort selbst, das Mirnatal und die Trüffelregion im Norden Istriens. Gegen Mittag erreichen wir die Käserei „Stancija Špin“ im Raum Novigrad. Nachdem wir in die Geheimnisse der Produktion eingeweiht wurden, werden wir die verschiedenen Käsesorten natürlich auch probieren. Bevor wir zum Hotel zurückfahren steht die Besichtigung der Altstadt von Poreč auf dem Programm. Über die autofreie Decumanus, die steingepflasterte Hauptstraße aus römischer Zeit, gelangen wir zum Marafor-Platz, der an der Stelle des antiken Forums steht. Das bedeutendste historische Bauwerk ist der Komplex der Euphrasius-Basilika aus der Mitte des 6. Jahrhunderts. Er besteht aus einer Kirche, einem Atrium, einer Taufkapelle und dem ehemaligen Bischofspalast und wurde 1997 in das Verzeichnis des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.

6. Tag:   Motovun und Schinkenprobe

Der heutige Ausflug führt uns nach Motovun, dem wohl bekanntesten Festungsstädtchen Istriens, hoch auf einem Berg gelegen. In den letzten Jahren wurde Motovun auch deshalb bekannt, weil in den umliegenden Eichenwäldern die seltenen und kostbaren weißen Trüffel vorkommen, die hier mit Hilfe von speziell ausgebildeten Hunden gesucht werden. Nach der Besichtigung von Motovun fahren über Vižinada ins Dorf Ferenci, wo bei Familie Fatorić der berühmte istrische Schinken noch auf traditionelle Weise hergestellt wird. Bei einer Führung präsentiert der Inhaber die verschiedenen Wurst- und Schinkenspezialitäten und erklärt wie diese hergestellt werden. Schmankerl wie Pršut (Rohschinken), Ombolo (luftgetrocknetes Schweinekarree) und Panceta (geräucherter, luftgetrockneter Speck) werden wir natürlich auch verkosten. Was passt dazu besser als hausgemachtes Brot und ein Glas guten, selbstgekelterten Weins? Anschließend geht es gut gelaunt zurück zum Hotel. Abendessen im Hotel.

7.-8. Tag:             Rückreise

Nach dem Frühstück Beginn der Heimreise mit einer Übernachtung in Bayern.

  • Fahrt im 4- oder 5-Sterne-Reisebus
  • Frühstück am Anreisetag
  • Begrüßungssekt im Bus
  • 2x Übernachtung/Halbpension in Bayern
  • 5x Übernachtung/Frühstücksbuffet im ****-Hotel in Poreč
  • 5x Abendbuffet in Poreč
  • Welcome-Cocktail in Poreč
  • Kurtaxe
  • Deutschsprachige Reiseleitung im Hotel
  • Deutschsprachige lizensierte Reiseleiter bei allen Führungen und Besichtigungen
  • Tagesausflug ins östliche Istrien inkl. Führung in Labin
  • Besichtigung des Stadtmuseums Labin inkl. Eintritt
  • Weinprobe und Imbiss mit Livemusik am 3. Tag
  • Tagesausflug nach Pula und Bale inkl. Stadtführungen
  • Besichtigung der alten und neuen Olivenölmühle in Bale inkl. großer Olivenölkostprobe (3 Sorten Öl, 2 Sorten Käse, Brot und 0,1l Wein)
  • Tagesausflug nach Grožnjan und Poreč inkl. Stadtführungen
  • Käsereibesuch inkl. großer Käseprobe
  • Halbtagesausausflug nach Motovun inkl. Stadtführung
  • Shuttle vom Busparkplatz zur Innenstadt von Motovun und zurück
  • Besichtigung der Schinkenmanufaktur Fatorić inkl. Schinkenprobe mit Brot und 1 Glas Wein
  • Mittagessen am 4. Tag in einer typischen Konoba (3 Gänge inkl. Wein/Wasser

****Hotel z.B. Valamar Zagreb Hotel****

Details
  • p. P. im Doppelzimmer
    819 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 28.02.2018
    794 €
  • p. P. im Einzelzimmer
    919 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 28.02.2018
    891 €

****Hotel z.B. Valamar Zagreb Hotel****

Das vorteilhaft am Meer gelegene, nur wenige Gehminuten von der Altstadt entfernte Hotel ist seit vielen Jahren das beliebteste Haus bei unseren Stammkunden. Zur Saison 2014 wurde das Hotel umfassend renoviert und alle Zimmer neu eingerichtet. Einrichtungen: Bar, Terrasse, Zeitungsladen, neue Arztpraxis, Restaurant mit Show-Cooking, Süßwasserpool, Sonnenterrasse mit Relax-Zone und Ruhebereich. In der Saison fährt eine Minibahn zur Altstadt (gebührenpflichtig). WLAN im gesamten Hotel verfügbar (kostenlos), Internet-Corner in der Lobby (gegen Gebühr – ca. 3,50€ pro Stunde). 230 Zimmer: ca. 22m², renoviert und komfortabel eingerichtet mit Klimaanlage, Telefon, WLAN (kostenlos), LED-Fernseher, Minibar, Safe und Bad oder Dusche/WC mit Bodenheizung. Alle Zimmer verfügen über Balkon. Strand: Zum Fels- und Kiesstrand mit Liegewiesen, betonierten und sandigen Liegeflächen sind es 200m durch den Wald.